FÖRDERUNG

ICON.png

KLEINE EINMALVERGÜTUNG (KLEIV)

Solarmodul Haus

Als einmalig gezahlte Vergütung in Höhe von maximal 30 % der Kosten für die Investition in eine Solaranlage, wird die KLEIV vom Bundesamt für Energie an den Eigentümer der Solaranlage gewährt. Die Auszahlung des Betrags erfolgt nach zwei Jahren der Inbetriebnahme der Anlage.
Dann erhalten Sie bis zu 30 % der Investitionskosten für eine Solaranlage vom Bund zurück.
Zuvor müssen verschiedene Formulare bei unterschiedlichen Behörden eingeholt und ausgefüllt werden. Damit Sie die Förderung erhalten, übernimmt die GAMA AG die gesamten administrativen Tätigkeiten für Sie.
Zukünftige Eigentümer einer Solaranlage erhalten vom Bund Förderbeiträge gezahlt, die sich an der Leistungsfähigkeit (kWp) bzw. Grösse der Anlage orientieren und unterschiedlich hoch ausfallen können.

Solarplatten

STEUERVERGÜNSTIGUNG FÜR PHOTOVOLTAIKANLAGEN

Solaranlage rein – Steuern reduzieren. Die Investitionskosten für Ihre Photovoltaikanlage können Sie unabhängig von der infrage kommenden Art der Förderung komplett von den Steuern absetzen. Das ist aktuell in allen Schweizer Kantonen möglich (ausgenommen in Luzern und Graubünden) und bezieht sich auf den vollständigen Steuerabzug.

Der Hauptanteil der jährlichen Sonneneinstrahlung liegt mit rund 80 % in der Zeit zwischen März und Oktober und ist damit der einträglichste Zeitraum für den Betrieb von Solaranlagen. Vor Saisonbeginn ist ein Check der Anlage empfehlenswert, da der Winter Schäden hinterlassen haben könnte. Eigentümer können grössere witterungsbedingte Schäden sowie einen offensichtlichen Leistungsabfall der Photovoltaikanlage vergleichsweise leicht selber feststellen. Dennoch lohnt es sich für eine exakte Überprüfung einen Spezialisten hinzuzuziehen. So können verborgene Schäden, Leistungsmängel oder Kontaminationen durch Vögel, Blätter oder Staub fachgerecht beseitigt werden.